Bei der Lohnsteuer sparen

Singles haben die Lohnsteuerklasse eins und können in der Regel daran nichts ändern. Wenn sie allerdings ein Kind haben sollten sie schnellstens in die Lohnsteuerklasse zwei wechseln und so schon monatlich weniger Lohnsteuer bezahlen.

Um die Steuerklasse zu ändern muss man sich vom Arbeitgeber die Lohnsteuerkarte geben lassen. Danach lässt man bei der Gemeinde die günstigere Steuerklasse in der Lohnsteuerkarte eintragen. Jährlich kann die Steuerklasse einmal geändert werden. Ehepaare können Lohnsteuer sparen indem sie ebenfalls zu günstigeren Steuerklassen wechseln. Wenn beide etwa gleich viel verdienen sollten sie die Lohnsteuerklasse vier wählen, so haben beide den gleichen Grundfreibetrag und die gleiche Sonderausgabenpauschale und die Abzüge sind bei beiden fast gleich.

Sobald aber einer der Partner wesentlich mehr verdient sollte der höherverdienende zur Steuerklasse drei wechseln. In dieser Steuerklasse kann er Freibeträge des weniger verdienenden Partners nutzen und deutlich mehr Steuern sparen. Der weniger verdienende Partner wechselt in die Steuerklasse fünf, sie ist zwar sehr ungünstig aber bei der Kombination 3/5 im Endeffekt die beste Möglichkeit um Steuern zu sparen.

Jeder Arbeitnehmer sollte zudem Prüfen ob er Freibetrage auf der Lohnsteuerkarte eintragen lassen kann und somit schon monatlich Lohnsteuer sparen. Mit den Löhnen für Handwerker, die zum Beispiel die Wohnung streichen, den Garten anlegen, Fliesen verlegen oder sonstige Tätigkeiten in der Wohnung ausüben können ebenfalls Steuern gespart werden.