Beim Zahnarzt Geld sparen

Es gibt schon einige Möglichkeiten um beim Zahnarzt Geld zu sparen. Die 10 Euro Praxisgebühr kann aber nicht eingespart werden, denn die muss der Zahnarzt an die Kassenärztliche Vereinigung weiterleiten. Sparen kann man zum Beispiel mit dem Bonusheft, indem man Bonuspunkte sammelt.

Wer jährlich zum Zahnarzt geht und den Zahnarztcheck durchführen lässt, bekommt Bonuspunkte. Je nachdem wie viele Bonuspunkte gesammelt wurden, bekommen die Patienten von der Krankenkasse einen höheren Zuschuss zu den Behandlungskosten. Wer fünf Jahre lang, jedes Jahr beim Zahnarzt war, bekommt einen 20% höheren Festbeitrag. Bei 10 Jahren erhöht sich der Festbeitrag um 30%. Jeder Patient der ein gut dokumentiertes Bonusheft vorweisen kann, bekommt diesen höheren Festbeitrag und das kann eine große finanzielle Hilfe sein, wenn zum Beispiel Zahnersatz angefertigt werden muss.

Bei benötigten Zahnersatz kann man auch online einen Zahnarzt finden, der vielleicht günstiger ist wie der eigene. Bei den Online- Zahnersatz- Auktionen, dazu benötigt man den Heil- und Kostenplan des Zahnarztes. Die Daten gibt man ein und andere Zahnärzte haben so die Möglichkeit den Preis zu unterbieten. Eine weitere Möglichkeit beim Zahnarzt zu sparen ist der Abschluss eine Zahnersatz Zusatzversicherung.

Die Versicherungen übernehmen die Differenz des Eigenanteils bis zu 90% und wer weiß dass in den nächsten Jahren Zähne ersetzt werden müssen, sollte unbedingt eine Zusatzversicherung abschließen. Ideal ist es diese Versicherung schon für Kinder abzuschließen, die Beiträge sind gering und sie erhöhen sich auch im Erwachsenenalter nicht drastisch.