Miete sparen

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten Miete zu sparen. Das Geld das man monatlich für die Miete bezahlt, kann man zum Beispiel in ein Eigenheim investieren. Günstiges Geld kann jeder Bauwillige von der KfW Bank bekommen und wer Kinder hat bekommt zudem Baukindergeld.

Wer das, aus welchen Gründen auch immer, nicht kann oder möchte, sollte sich den Mietspiegel seiner Stadt anschauen. Vielleicht liegt die Miete darüber und wer seinen Vermieter darauf hinweißt wird in Zukunft weniger Miete bezahlen müssen. Da der Wohnungsmarkt zu Zeit eine Flaute hat können die Mieter auch das Gespräch mit dem Vermieter oder Verwalter suchen und den Preis für die Miete herunterhandeln.

Die Vermieter und Hausverwalter wissen wie schwer es ist eine Wohnung neu zu vermieten und außerdem bedeutet ein Mieterwechsel auch einen hohen Zeit-, Kosten- und Verwaltungsaufwand. Es ist sehr wahrscheinlich dass sie sich auf Mietverhandlungen einlassen um diesen Aufwand zu verhindern.

Eine weitere Möglichkeit ist in Ruhe nach einer günstigeren Wohnung zu schauen. Wer gut wohnt hat Zeit und kann jede Woche aufs neue den Immobilienteil in der Tageszeitung studieren. Miete sparen kann auch wer von der Innenstadt in einen Randbezirk zieht. Am Anfang wird man sich daran gewöhnen müssen, aber mit der Zeit wird man die Ruhe genießen und sich über die gesparte Miete freuen.

Wer in einem Mietshaus wohnt und bereit ist die Treppenhausreinigung oder die Pflege des Gartens zu übernehmen, vor allem bei Zeitnot der Vermieter, hat so die Möglichkeit weniger Miete zu bezahlen und zu sparen.