VL Sparen

Beim Vermögenswirksamen sparen wird man vom Arbeitgeber sowie vom Staat unterstützt. Vermögenswirksame Leistungen werden vom Arbeitgeber für den Arbeitnehmer angelegt. Es gibt Arbeitgeber die den Höchstbetrag von 40 Euro im Monat ganz bezahlen, andere bezahlen nur einen Teil und der Arbeitnehmer kann den Rest selbst dazu bezahlen.

Selbst wenn der Arbeitgeber nur 10 Euro bezahlt lohnt es sich einen Vertrag für Vermögenswirksames (VL) Sparen abzuschließen da man vom Staat ebenfalls einen Zuschuss bekommt. Vom Staat bekommt man eine Arbeitnehmer-Sparzulage, es ist aber abhängig vom Einkommen. Alleinstehende erhalten den Zuschuss bei einem Einkommen bis zu 17.900 Euro im Jahr und verheiratete bis zu einem Einkommen von 35.800 Euro. Für alle die mehr verdienen gibt es andere Möglichkeiten zum sparen bei denen es auch Zuschüsse vom Staat gibt wie zum Beispiel der Bausparvertrag. Die Vermögenswirksamen Leistungen können in einen Fonds- Sparplan oder in einen Bausparvertrag einbezahlt werden. Es ist aber auch möglich die VL in die betriebliche Altersvorsorge zu investieren.

Beim Fonds- Sparen bekommt der Sparer vom Staat eine Prämie von 18%. Der Höchstbetrag der jährlichen Einzahlungen, der für die Prämie berücksichtigt wird ist 400 Euro. Die meisten werden jetzt denken dass sie doch 480 Euro im Jahr einbezahlen, aber es ist so festgelegt das nur 400 Euro berücksichtigt werden. Die 18% von den 400 Euro ergeben 72 Euro die der Arbeitnehmer jährlich vom Staat geschenkt bekommt.

Die Laufzeit der VL- Verträge muss sieben Jahre betragen und zu dem im Vertrag eingetragenen Ablaufdatums bekommt der Arbeitnehmer die angesparte Summe plus dem Gewinn aus den Fonds und der Prämie vom Staat für die ganzen Jahre der Vertragslaufzeit.