Flexibles Sparen

Mit einem Spardauerauftrag kann jeder am flexiblen Sparen teilnehmen. Das kann durch monatliche Raten ab 25 Euro sein oder wenn es finanziell möglich ist natürlich auch mit mehr. Wer gerade etwas Geld übrig hat, kann dieses sofort einbezahlen.

Der Vorteil beim flexiblen Sparen ist, dass es keine feste Vertragslaufzeit gibt und auch das Guthaben während der Laufzeit zum Teil abgehoben werden kann. Es kommt immer mal etwas dazwischen wofür man dringend Geld benötigt, wie zum Beispiel die kaputte Waschmaschine. In diesem Fall kann jeder froh sein dass es keinen feste Vertragslaufzeit gibt.

Wer allerdings regelmäßig spart, kann sich im Laufe der Jahre ein stattliches Sümmchen zusammensparen. Denn, neben den Zinsen, die regelmäßig angepasst werden bekommt jeder Sparer, der sich für flexibles sparen entschieden hat, ab dem dritten Jahr eine Prämie. Die Prämie beginnt mit einem Prozent und steigert sich im Laufe der Jahre bis zu 50 %. Wer zum Beispiel 10 Jahre lang jeden Monat 25 Euro spart, hat im Laufe der Jahre 3000 Euro einbezahlt. Bei einem angenommenen effektiven Jahreszins von 3,19% ergibt das Zinsen in Höhe von 327, 19 Euro und dazu kommt dann noch eine Prämie von 18%, das ergibt 201 Euro.

Das gesparte Geld hat sich in den 10 Jahren von 3000 Euro auf 3528,19 Euro vermehrt. Wer ab der Geburt eines Kindes bis zu dessen 18. Lebensjahr jeden Monat 25 Euro vom Kindergeld spart, kann dem Kind zur Volljährigkeit einen Betrag von etwa 7530 Euro überreichen.