Wasser sparen

Das Wasser kommt aus der Leitung und steht uns scheinbar unbegrenzt zur Verfügung. Das es viel Geld kostet merken wir erst beim Erhalt der Nebenkostenabrechnung. Dabei ist es so einfach Wasser zu sparen, schon bei der Körperpflege kann man Wasser sparen wenn man anstatt zu Baden unter die Dusche geht. Wer dann beim Duschen noch das Wasser abstellt während er sich abseift oder die Haare einschäumt spart noch einmal.

Das Wasser sollte man auch beim Zähneputzen nicht durchgehend laufen lassen. Defekte Dichtungen sollten natürlich auch immer gleich ausgewechselt werden, denn die Wassertropfen summieren sich im Laufe einer Woche enorm. Die Toilette kann man mit einem Spülstop versehen, aber die neuen Spülkästen haben diese Taste alle. Bei der Waschmaschine sollte man die Sparprogramme bevorzugen und die Maschine nur einschalten wenn sie voll ist. Vorwäsche muss nur bei stark verschmutzter Wäsche sein und bei 60 Grad wird sie genauso sauber wie bei 95 Grad.

In der Küche kann man vor allem beim Geschirrspüler Wasser sparen indem man das Gerät nur einschaltet wenn es voll beladen ist und das Geschirr vorher nicht unter fließendem Wasser abspült. Wer einen Garten hat sollte die Regentage dazu nutzen um das Regenwasser in Fässern zu sammeln. Damit kann man seine Pflanzen gießen und verbraucht kein kostbares Trinkwasser.

Viele waschen ihr Auto zu Hause, günstiger ist es allerdings wenn man in die Waschanlage fährt. Es gibt Waschanlagen die das Wasser öfter verwenden und die mit dem blauen Umweltengel ausgezeichnet sind. Wassersparende Einrichten helfen ebenfalls beim Wasser sparen im Haushalt.